top of page
  • AutorenbildDr. Florian Hugk

7 versus Video: wichtige Tipps für Produktvideos, Werbefilme und Imagefilme




So lassen Sie Ihren Imagefilm, Werbefilm, Unternehmensfilm oder Ihr Produktvideo erstellen. Das sind die wichtigsten Fragen und Antworten:


Nach der Sommerpause mehren sich bei uns die Anfragen bzgl. Imagefilme, Werbefilme und Produktvideos wieder. Für uns Grund genug, um mal wieder einen Blog-Beitrag mit den wichtigsten Insights vom Stapel zu lassen.

Werbefilme, Imagefilme oder Produktvideos: Was ist wichtig bei der Erstellung?

Da sich die Konzeption des Storyboards, die Anzahl der Drehtage, die gewünschten "Special Effects" oder Animationen eigentlich von Projekt zu Projekt immer unterscheiden, haben wir einmal die sieben wichtigsten Fragen und Antworten für Sie zusammengefasst:

  1. Wie lang sollte der Film sein? - In der Kürze liegt die Würze. Wir empfehlen grundsätzlich eher kürzere Videos. Zum Beispiel bei Imagefilmen maximal 90 Sekunden, bei Recruiting-Filmen maximal 60 Sekunden und bei Produktvideos maximal 30 Sekunden.

  2. Welches Format ist das beste? - Je nach Zielgruppe eignen sich die Formate Imagefilm, Werbefilm, Erklärvideo, Produktvideo oder Recruitingvideo.

  3. Welche Zielgruppen gibt es? - Die Antwort auf diese Frage erarbeiten wir gemeinsam mit Ihnen.

  4. Gibt es eine Content-Strategie? - Wer sein Geschäft versteht, kann abschätzen was sein Kunde sehen möchten.

  5. Was können Ihre potentiellen Kunden tun, wenn Sie Ihren Werbefilm, Imagefilm oder Ihr Produktvideo gesehen haben? - Haben Sie an die Call-to-Action gedacht?

  6. Sollte man den Video-Content je nach Social-Media-Plattform anpassen? - Youtube ist zum Beispiel geeignet, um neue Leads zu erhalten, Facebook wird oft und vor allem für die Kundenpflege genutzt, Instagram zeigt neue Trends auf. Die Länge und Art der Produktion ist relevant. Auf Facebook werden Livestreams immer beliebter, auf Youtube werden die kurzen und besser gemachten Videos eher ankommen.

  7. Haben Sie an die Auswertung gedacht?


Tipp vom Doc: In der Kürze liegt die Würze – denken Sie immer erst daran, welche Touchpoints Sie haben, auch youtube ist übrigens eine Suchmaschine. Generell werden Videos auf Webseiten von den Suchmaschinen besser bewertet als Text- oder Bilder-Content. Von Vorteil ist außerdem die Tatsache, dass bei dieser Art von Werbung, Zuschauer optisch und akustisch angesprochen werden. Dadurch kann die Aufmerksamkeit für Ihr Unternehmen oder Ihre Produkte schneller und effektiver gewonnen werden. Darüber hinaus werden Video-Formate häufiger geteilt, das steigert Ihre Reichweite noch einmal.

Und jetzt flimmern Ihnen wahrscheinlich die Augen, oder? Zeigen Sie, dass sich was dreht und schreiben oder rufen Sie uns an. In einer kurzen Sprechstunde klären wir mit Ihnen alle wichtigen Details Ihrer Filmproduktion. Mit dr book ® drehen Sie Geschichte. Telefon: 0202 515 66 296



Comments


Commenting has been turned off.
bottom of page