• Dr. Florian Hugk

Imagefilm oder Werbefilm? Oder doch lieber “nur” ein Produktvideo?




Ein kurzer Überblick über Begriffe, Formate und die vielen Vorteile einer Filmproduktion



Das wissen Sie längst: Video-Content, also Filme bzw. Werbefilme aller Arten erzeugen mehr Aufmerksamkeit als reiner Text- oder Bild-Content. Auch im Paid-Media-Bereich performen sie wesentlich besser. Laut eines Berichtes von “Forbes” berichten 70% der Marketingfachleute, dass Videos wesentlich besser funktionieren als jedes andere Medium. User verbringen im Durchschnitt 88% mehr Zeit auf Webseiten, wenn diese Videos enthalten. Und 64% der User kaufen eher ein Produkt, nachdem sie ein Video darüber gesehen haben.

Verwendung von Videos im Marketing: Warum sollten Sie nicht? (forbes.com)


Diese aussichtsreichen Statistiken sind für uns Grund genug, um Ihnen einmal einen Überblick zu verschaffen. In unserem Blog erklären wir Begrifflichkeiten, Möglichkeiten und geben Antworten auf die wichtigsten Fragen.


Das verspricht Aufmerksamkeit!


Nicht nur User im Netz mögen Videos. Und das nicht erst seit dem ersten Lockdown im März 2020. Auch die Suchmaschinen bewerten Videos auf Webseiten besser. Das verschafft Ihrer Seite wesentlich mehr Sichtbarkeit im Internet. Von Vorteil ist außerdem die Tatsache, dass bei dieser Art von Werbung, Zuschauer optisch und akustisch angesprochen werden. Dadurch kann die Aufmerksamkeit für Ihr Unternehmen oder Ihre Produkte schneller und effektiver gewonnen werden.


Videos wecken Emotionen!


Ein Bild sagt mehr als tausend Worte. Ja, klar. Und Videos sprechen gleich mehrere Sinne an. Dadurch steigert sich etwa der Wiedererkennungswert von Produkten und Dienstleistungen. Aber wussten Sie, dass der Algorithmus etwa auf Facebook oder Instagram Videos ebenfalls sehr positiv bewertet und diesen Content sogar präferiert? Mit Hilfe von Video-Content steigt Ihre Online-Reichweite messbar an und Sie erreichen deutlich mehr User. Darüber hinaus werden Video-Formate häufiger geteilt, das steigert Ihre Reichweite noch einmal.


Wie lang sollte ein Video sein?


Tipp vom Doc: Lassen Sie Videos nicht zu lang werden, sondern setzen Sie auf relativ kurze und knackige Videos von etwa 1-2 Minuten. Aber auch hier gibt es natürlich Unterschiede in Sachen Form und Nutzung. Bei einem Produktvideo etwa reichen 60 Sekunden vollkommen aus, um potenzielle Kunden auf die eigene Website zu bringen und ein Produkt zu bewerben. Bei einem Anwendungs- oder Montagevideo kann das aber, je nach Komplexität, durchaus zu kurz sein.


Aber was ist überhaupt ein “Imagefilm”?


Als “Imagefilm” wird eine Filmproduktion, etwa für Unternehmen, Vereine, Institutionen oder Urlaubsregionen, bezeichnet, die in werbender Absicht das jeweilige “Image” des Gegenstandes präsentiert. Die werbende Absicht ist mit der eines Werbespots im TV oder Kino zu vergleichen. Mit Hilfe solcher Filmproduktionen können Botschaften, neben den oben bereits beschriebenen Vorteilen, wesentlich effizienter transportiert werden, als etwa “nur” mit Hilfe eines Textes und eines Bildes auf einer Homepage. Imagefilme können sowohl online (Social Media) als auch offline (Messe) dargeboten werden.


Was ist ein Werbefilm?


Als “Werbefilm” kann man ein Video bezeichnen, mit dem für eine Ware, eine Marke oder eine Dienstleistung geworben wird. Im Unterschied zu einem Imagefilm muss ein Werbefilm nicht unbedingt das “Image” des jeweiligen Unternehmens bewerben. Bei einem reinen Werbefilm ist es wichtiger die “Sache an sich”, etwa ein neues Angebot, kurz und prägnant zu zeigen. Es sollen Kaufreize für Kunden geschaffen werden, die zu einer aktiven Kaufentscheidung führen.


Was ist ein Produktvideo?


Als “Produktvideo” bezeichnet man ein Videoformat, das die Funktionen eines neuen Produktes akzentuiert und in Aktion zeigt. Produkte können so innerhalb von kurzer Zeit für potentielle Kunden dargeboten und erklärt werden.


Was ist ein Erklärvideo?


Als “Erklärvideo” bezeichnet man Filme, die eine erklärungsbedürftige Dienstleistung oder ein erklärungsbedürftiges Produkt darstellen. Meist wird diese Art von Video moderiert, sei es mit Hilfe von fachkundigem Personal oder mit Hilfe von animierten Figuren.


Was ist ein Anwendungs- bzw. Montagevideo?


Als “Anwendungs- und Montagevideo” bezeichnet man Videos, die die Anwendung oder Montage von bestimmten erklärungsbedürftigen Produkten oder Dienstleistungen darstellen. Diese Art von Videos enthalten Angaben über die sachgerechte Handhabung und korrekte Installation von Produkten.


Was sind Recruiting-Videos?


Als “Recruiting-Video” bezeichnet man ein Video, dass potentielle Bewerber ansprechen soll. Unternehmen nutzen diese Art der Kommunikation, um sich, den jeweiligen Job oder die Aufgabenbereiche des potentiellen Bewerbers besser darstellen zu können.


Wer macht Filmproduktionen in Wuppertal, Solingen, Remscheid und Umgebung?


Wir machen das. Wenn Sie eine Filmproduktion planen, dann rufen oder schreiben Sie uns doch einfach an und vereinbaren eine kostenlose und unverbindliche Sprechstunde mit uns. Mit dr book ® drehen Sie Geschichte.


Telefon: 0202 515 66 296

E-Mail: info@dr-book.de